Brauneberg, Wintrich, Piesport

Posted on

Wir entschieden uns wieder für ein Wochenende an der Mosel, da es uns dort am besten gefällt. Guter Wein, gutes Essen und gutes Wetter. Was will man mehr.

Wir sind Freitag in Brauneberg angekommen und stellten uns weiter hinten auf einen Platz, wo es angenehm ruhig war. Den Abend verbrachten wir bei einem Spaziergang über die Nussbaumallee, die in Ufernähe vorbei an Restaurants und Vinotheken führt.

Am Samstagmorgen machten wir uns schon früh auf zu einer Wanderung, damit wir nicht bei voller Hitze durch die Weinberge laufen müssen. Wir liefen entlang der Mosel bis nach Wintrich. Der Weg führte uns dann durch den schönen kleinen Ort und dann hoch in die Weinberge, über die es dann wieder zurück nach Brauneberg ging. Dort gönnten wir uns nach der Wanderung einen Kaffee und ein Glas lieblichen Moselwein.

Am Sonntag entschieden wir uns für eine Radtour nach Piesport. Irgendwie haben wir das Gefühl, dass die Mosel immer schöner wird, desto weiter wir in Richtung Trier fahren. In Piesport gefällt uns die Mosel besonders gut. Direkt am Ufer kamen wir an schönen Restaurants und Straußwirtschaften vorbei.

Da auch wir nicht sofort wussten was Straußwirtschaften sind, hier die Erklärung von Wikipedia: Eine Straußwirtschaft ist ein von Winzern und Weinbauern saisonal oder tageweise geöffneter Gastbetrieb, in dem die Erzeuger zu bestimmten Zeiten ihren selbsterzeugten Wein direkt vermarkten. In Straußwirtschaften werden oft auch kleinere zum Wein passende Tellergerichte gereicht. (Quelle: Wikipedia.org)

In so eine Straußwirtschaft kehrten wir ein und bestellten uns zur Probe zwei verschiedene, liebliche Weine und etwas zu essen. Wir fühlten uns sehr wohl, der Garten war sehr liebevoll eingerichtet und man hatten einen schönen Blick auf die Mosel.

Ein Wein war besonders gut und daher entschloss ich mich dazu 2 Flaschen mitzunehmen. Mehr passte leider nicht in meinen kleinen Rucksack.

Wieder am Womy angekommen, machten wir uns einen Kaffee und genossen noch die Sonne und das schöne Wetter. Am späten Nachmittag ging es dann wieder Richtung Wuppertal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.