Traben-Trarbach an der Mosel

Posted on

Am Wochenende gab es in Traben-Trarbach ein Weinfest. Grund genug für uns mal dahin zu fahren. Auf dem Stellplatz in T-T gab es noch ein paar Plätze und so machten wir es uns schön gemütlich. Nach einer kleinen Stärkung spazierten wir in den Ort, um an der Eröffnung des Weinfestes teilzunehmen. Natürlich gönnten wir uns 1-2 Gläser lieblichen Wein und dazu gab es warme, frisch gebackene Bretzeln.

Am nächsten Morgen machten wir uns schon früh auf zu einer Wanderung. Dabei ging es durch die Weinberge, mit toller Sicht auf die Mosel, vorbei an einem kleinen Flugplatz und durch einen Kletterwald.

Da die Flugplatz Gaststätte noch geschlossen war, gingen wir erst einmal weiter und kamen dann zum Kletterwald. Ein großes, schön eingerichtetes Areal mit Kletterstegen für Anfänger und Profis. Hat uns sehr gefallen. Die anwesenden Kinder und Erwachsenen hatten ihren Spaß.

Auf dem Rückweg kamen wir wieder am Flugplatz vorbei uns, in der nun geöffneten Gaststätte, zwei Cappuccino und beobachteten das Treiben.

Danach ging es dann wieder zurück zum Stellplatz.

Da wir bereits wussten das sich in T-T das größte Buddha Museum befindet, statteten wir diesem am Nachmittag einen Besuch ab. Auf mehreren Ebenen kann man hier hunderte verschiedener Buddha Statuen aus allen Regionen bewundern. Sehr alte, sehr große und sogar die wohl kleinste Buddha Figur der Welt.

Am Abend gings dann noch mal aufs Weinfest wo viele bei Live Music tanzten und Spaß hatten.

Am Sonntagmorgen entschlossen wir uns eine kleine Wanderung zur Burgruine Grevenburg zu machen. Die Strecke hoch zur Burg war etwas anstrengend, aber es lohnte sich, denn von oben hatten wir eine wunderschöne Aussicht auf die Umgebung.

Mittags machten wir uns dann auf nach Kröv um dort bei einem Glas Kröver Nacktarsch, Mittag zu essen. Danach ging es dann wieder nach Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.