Camping Village Simuni – Insel Pag

Posted on

Gestern Vormittag sind wir von Zagreb in Richtung Meer gefahren. Wir haben uns entschieden über die alte Straße zu fahren und die Autobahn zu meiden. Es dauert zwar länger, aber man hat viel mehr zu sehen. Unser erstes Ziel war das Camping Village Simuni auf der Insel Pag, da wir dort Freunde besuchen wollten die wir seit ca. 15 Jahren nicht gesehen haben. Gegen 17 Uhr waren wir am Campingplatz und haben uns dann einen schönen Stellplatz ausgesucht.

Unsere Freunde führen zusammen mit ihren zwei Kindern einen Fischladen und ein Fischrestaurant auf dem Campingplatz. So freuten wir uns auf frischen Fisch und Meeresfrüchte. Mit knurrendem Magen sind wir dann im Restaurant angekommen und haben uns gefüllte und frittierte Tintenfische mit Mangold bestellt. Beides war einfach nur köstlich! Ein wahrer Genuss. Da wir geplant hatten 2-3 Tage hier zu bleiben werden wir natürlich auch weiterhin hier essen gehen. Als nächstes wird wohl der Thunfisch bestellt.



Wir angekündigt gab es in der Nacht einen heftigen Sturm. Es hat geblitzt, gedonnert und wie aus Eimern geregnet.  Trotzdem haben wir ganz gut geschlafen. Nach dem Frühstück haben wir dann eine Runde über den Platz gemacht. Naja, Platz kann man eigentlich nicht mehr sagen. Es ist wirklich eine kleine Stadt. Hier gibt es alles vom Zeltcamper, über Wohnwagen, Wohnmobile, Bungalows und Mobilheimen. Und das in allen Klassen. Manche Bungalows und Mobilheime mit ihren riesigen Terrassen und Vorgärten haben mit Camping nicht mehr all Zuviel zu tun. Glamping pur.



Es gibt auf dem Platz mehrere Restaurants, Geschäfte, Bäckereien, Kaffees, Eisdielen, Souvenirshops, Cocktail Bars usw. Für jeden etwas. Allerdings sind die Preise auch sehr hoch.

Es soll heute windig und regnerisch sein und ab morgen soll die Sonne wieder lachen. Wir hoffen die Prognose stimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.