Tag 7 – Rotterdam

Posted on

Nach dem Frühstück ging es wieder mit einem UBER in die Rotterdamer Innenstadt. Zuerst besuchten wir wieder die Markthalle um dort etwas zu essen. Nachdem wir am bei HET KROKET LOKET ein Kroket probiert hatten, haben wir noch an einem griechischen Kuchenstand leckeren Kuchen gegessen.

Dann ging es in raus. In der Nähe der Markthalle befinden sich die verrückten Kubushäuser. Die vom holländischen Architekten Piet Blom entworfene Wohnanlage ist wirklich außergewöhnlich, da es sich dabei Würfel handelt, die um 45 Grad gedreht sind.

Wir gingen noch einmal am alten Hafen vorbei und gingen dann in Richtung Museumspark. Hier steht das Depot Boijmans Van Beuningen. Es ist das erste öffentlich zugängliche Kunstdepot der Welt. Das Gebäude spiegelt die komplette Umgebung wieder.

Dann kamen wir noch an der Paradijskerk und am Rathaus von Rotterdam vorbei. Nachdem wir die Einkaufsstraße von Rotterdam durchgelaufen waren, bestellten wir uns ein UBER mit dem es dann zum Campingplatz ging. Dort packten wir auf die schnelle alles ein, da wir uns entschlossen hatten auf den Campingplatz Kijkduin in den Haag zu fahren.

Dies war eine gute Entscheidung. Auf dem großen Campingplatz fanden wir einen Platz für Womy und spazierten dann noch zum Strand. Genau richtig um noch den Sonnenuntergang zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.