Dubrovnik & Lovrijenac

Posted on

Nach einem langen, arbeitsreichen Winter, freuten wir uns Anfang März darauf unser Womy endlich aus dem Winterschlaf zu holen. Doch leider kam die nächste Corona Welle und vom Reisen konnten wir auch weiterhin nur träumen. Dann kam Ostern und wir planten einen Ausflug an die Ostsee. Doch auch daraus wurde nichts, da Mecklenburg Vorpommern die Einreise wegen Corona verboten hat. So mussten wir bis Ende Mai warten. Wir haben eine Tour nach Kroatien geplant. Zuerst ging es nach Zagreb und von dort aus mit Zeljka, Dominik und Marko bis runter nach Dubrovnik.

16 Km vor Dubrovnik, in dem kleinen Ort Orasac, haben wir einen schönen kleinen Campingplatz gefunden. Marko war mit uns im Womy und Zeljka und Dominik hatten ein Apartment gebucht. Das Wetter war super. Tagsüber war es angenehm warm, abends musste man sich eine leichte Jacke überziehen.

Auf dem Platz angekommen, haben wir einen schönen Platz mit Blick auf das Meer gefunden und eingenommen. Am nächsten Tag haben wir uns von einem Taxi nach Dubrovnik fahren lassen um uns die Altstadt und die Mauer anzusehen. Da keine Kreuzfahrtschiffe in der Stadt anlegten waren kaum Touristen unterwegs.

Bei Eintritt in die Altstadt erwartete uns ein Musikant mit dem Titellied von „Games of Thrones“. Wie passend 😊

Es war einfach nur herrlich durch die Stadt und über die Mauer zu spazieren. In der Altstadt haben wir zu Mittag gegessen und später noch auf dem Marktplatz Kaffee und Kuchen genossen.

Danach gingen wir noch rüber auf die Festung „Lovrijenac“ neben der Alstadt die zur Verteidigung der Stadt gebaut wurde.

Abends holte uns das Taxi dann wie besprochen in Dubrovnik wieder ab. Der Fahrer teilte uns auf der Fahrt mit da er uns alle auf einer Internetseite von Dubrovnik auf Fotos gesehen hatte.

Den Abend verbrachten wir bei Wein und Kerzenlicht vor unserem Womy und erholten uns von dem langen Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.