Wohnmobil Dinner in Wermelskirchen

Posted on
Wohnmobil Dinner

Seit unserem letzten Urlaub im September 2020 haben wir nur gearbeitet. Jeden Tag, jedes Wochenende. In der Hoffnung, dass die Corona Pandemie bald vorbei ist und wir wieder reisen können. Es kam aber alles anders. Zuerst fanden wir uns damit ab das wir keinen Winterurlaub haben werden, dann wurde uns klar, dass wir zu Ostern nicht nach Kroatien fahren können und nun können wir noch nicht einmal innerhalb Deutschlands reisen. Wir wollten eigentlich zu unseren Freunden Karin und Herbert an die Ostsee. Aber, die Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern ist verboten. So werden wir auch weiterhin zu Hause bleiben.

Nun hatten wir im Internet über „Wohnmobil Dinner“ gelesen, und dachten uns das dies doch mal eine Möglichkeit wäre mit Womy rauszufahren und irgendwo lecker zu essen. Im Internet haben wir dann schnell ein paar Restaurants gefunden, die ein Wohnmobil Dinner anbieten und uns für die „Rausmühle“ in Wermelskirchen entschieden. Die Reservierung konnten wir online machen.

Die Internetseite und die Speisekarte wahren sehr ansprechend.

Wir haben unsere Freunde Stipo und Suzy eingeladen und wollten die beiden damit überraschen. Dies ist uns, glaube ich, ganz gut gelungen. Um 17 Uhr waren die beiden bei uns und wir ließen sie in Womy einsteigen, was bei ihnen zu verdutzten Blicken führte.

Nach einer halben Stunde fahrt waren wir auf dem großen Parkplatz vor dem Restaurant angekommen und suchten uns einen schönen Platz mit Blick in die Natur. Nachdem wir mit Wein auf einen schönen Abend angestoßen hatten, bestellten wir das Essen.

Als Vorspeise bestellten wir hausgemachtes Aioli mit Baguette. Dazu servierte man uns noch eine Olivenpaste als „Gruß aus der Küche“. Beides schmeckte hervorragend und war wirklich „Hausgemacht“. Kein fertiges Aioli aus dem Becher.

Als Hauptgang bestellten wir 2x den Zwiebelrostbraten vom „la Marocha“ Rind, 1x Rausmühlenschnitzel vom Eifler-Schweinerücken im Pankomantel und 1x Skrei (Kabeljau) mit grünem Spargel. Wie auf den Bildern zu sehen ist, wurde das Essen sehr schön angerichtet und es sah nicht nur gut aus, sondern es schmeckte auch sehr gut.  Auch die „Connoisseure Pommes“ waren nicht aus der Tüte, sondern frisch gemacht. Echt klasse.

Als Nachtisch gab es Nuss Brownies und Panna Cotta.

Die Kellner brachten das Essen bis ans Wohnmobil und räumten auch wieder ab. Alle waren superfreundlich. Wir hatten einen großartigen Abend und nach langer Zeit mal wieder das Gefühl von „Urlaub“. Auch wenn dieser nur ein paar Stunden dauerte.

2 Replies to “Wohnmobil Dinner in Wermelskirchen”

  1. Guten Tag, ich habe mit Interesse diesen Artikel zum Wohnmobil dinner gelesen.
    Wir haben leider nur einen kleinen Wohnwagen(Eriba), kann man auch damit bei Ihnen zum Essen kommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.